biVALENT Barferline

Besuchen Sie unseren neuen Barf Shop für Frostfleisch, Fleisch in Dosen und Barf Ergänzungsfutter unter biVALENT Barferline

 

Neu im VERITAS Shop

Hirschgeweihe ganz und halbiert, Wasserbüffelhorn und Kauwurzeln in verschiedenen Größen erhalten Sie hier in unserem Onlineshop

 

Neu: Barfer Line Oil

biVALENT Barfer Line Oil besteht aus naturreinem, kaltgepresstem Hanföl, welches besonders reich an essentiellen Fettsäuren ist

 

Neu: Barf für Katzen

Barfer Line Naturmix für Katzen enthält alle wichtigen Mineralstoffe und Vitamine und ist ideal zur Ergänzung bei Rohfütterung (BARF)

 

Vierbeiner werden oft so behandelt wie Zweibeiner – das erstreckt sich auch auf ihre medizinische Betreuung. Tieren mit Arthrose werden beispielsweise dieselben Formen von Physiotherapie wie Menschen angeboten, obwohl die meisten Methoden nicht an Tieren getestet wurden. Eine Studie der Veterinärmedizinischen Universität Wien behebt dieses Defizit und zeigt, dass relativ einfache Maßnahmen wie das Bergaufgehen oder Überwinden einfacher Hindernisse dabei helfen können, die Gelenke von Tieren zu beugen und das Leiden zu lindern.

Als Jack Benny, der legendäre amerikanische Entertainer, einen Preis erhielt, sagte er: „Ich verdiene diesen Preis nicht, aber ich habe Arthritis – und das verdiene ich auch nicht.“ Von verschiedenen schmerzhaften Erkrankungen der Gelenke sind Menschen wie Tiere betroffen, mit zunehmendem Alter sind es vor allem arthrotische Erkrankungen. Arthrose beeinträchtigt die Lebensqualität erheblich. Einfache Aktivitäten wie Spaziergänge oder Stiegensteigen werden oft extrem schmerzhaft. Die angebotenen Therapien sind vielfältig, üblicherweise wird eine Kombination aus Medikamenten und Physiotherapie angewandt. Aber diese richten sich eher gegen die Symptome, als dass sie das Gesamtbefinden verbessern.

Die Ziele der Physiotherapie sind Schmerzlinderung und die Verbesserung der Funktionen der betroffenen Gelenke und Gliedmaßen. Mehrere Physiotherapie-Maßnahmen sind einsetzbar, aber bisher gab es nur eingeschränkt Untersuchungen über ihre Wirkung bei Hunden. Das hat sich geändert mit der Veröffentlichung der Studie von Peter Holler aus der Gruppe von Barbara Bockstahler von der Veterinärmedizinischen Universität Wien in der Juli-Ausgabe des „American Journal of Veterinary Research“.

Die Ergebnisse waren ausgesprochen aufschlussreich: Das Bergabgehen scheint kaum therapeutischen Nutzen zu haben, aber das Bergaufgehen und das Verwenden von Hindernissen könnten eine wichtige Rolle in der Therapie spielen.

Bergaufgehen ist eine einfache Übung, mit der die Flexibilität der betroffenen Gelenke, vor allem der Hüfte, verbessert werden kann; das Steigen über Hindernisse kann nützlich sein, um die Beugung der Gelenke in den vorderen und hinteren Gliedmaßen zu verbessern. Bei Hunden, die kurz zuvor am Schienbein operiert wurden, ist das Gehen über Hindernisse nicht zu empfehlen, weil das verstärkte Beugen der Gelenke die Sehnen, die das Knie mit dem Schienbein verbinden, zu sehr beanspruchen könnte.

Weder das Bergaufgehen noch das Gehen über Hindernisse bedarf teuren Equipments. Darüber hinaus sind beide Programme einfach und können leicht von den Tierbesitzern überwacht werden. Wie Bockstahler sagt: „Diese Übungen werden oft empfohlen, um die Beweglichkeit von Gelenken bei Hunden mit Arthrose zu verbessern. Bisher hat sich noch keiner die Mühe gemacht zu testen, ob sie funktionieren. Wir sind auf jeden Fall sehr froh darüber, berichten zu können, dass sie den Tieren tatsächlich nutzen.“ (idw)

  • BioVeritas
  • Veritas
  • Evinno
  • fairPet
  • Vinno
  • Bivalent
  • Bio Leckerli
 

Wir sind für Sie da
Hotline K

07000 / 8374827

zum Ortstarif werktags
von 14:00 bis 18:00 Uhr

 

Jetzt VERITAS
kostenlos testen!

kostenlose Tiernahrungsprobe

hier eine Futterprobe
für Ihren Hund oder
Ihre Katze anfordern