biVALENT Barferline

Besuchen Sie unseren neuen Barf Shop für Frostfleisch, Fleisch in Dosen und Barf Ergänzungsfutter unter biVALENT Barferline

 

Neu im VERITAS Shop

Hirschgeweihe ganz und halbiert, Wasserbüffelhorn und Kauwurzeln in verschiedenen Größen erhalten Sie hier in unserem Onlineshop

 

Neu: Barfer Line Oil

biVALENT Barfer Line Oil besteht aus naturreinem, kaltgepresstem Hanföl, welches besonders reich an essentiellen Fettsäuren ist

 

Neu: Barf für Katzen

Barfer Line Naturmix für Katzen enthält alle wichtigen Mineralstoffe und Vitamine und ist ideal zur Ergänzung bei Rohfütterung (BARF)

 

Eine aktuelle Umfrage des Bundesverbandes für Tiergesundheit e.V. ergab, dass die Gesundheit ihrer älter werdenden Tiere ein extrem wichtiges Thema für Hunde- wie auch für Katzenhalter ist. Die Mehrzahl der Tierhalter geht davon aus, dass ihre Hausgenossen im Alter besondere Bedürfnisse entwickeln. Etwa die Hälfte der Befragten wünscht sich mehr Informationen über die Versorgung älterer Haustiere. Vermisst werden vor allem Tipps zur Ernährung und zum richtigen Umgang mit älteren Tieren.

Die Zeichen des Altwerdens bei Hunden lassen sich oft schwer erkennen. Die Faustregel, dass ein Hundejahr sieben Menschenjahren entspricht, ist überholt. Ein Hund altert zu manchen Entwicklungszeiten weitaus schneller, zu anderen wieder viel langsamer als der Mensch. Im allgemeinen kann man davon ausgehen, dass ein zehnjähriger Hund allmählich ins Pensionsalter kommt.

Ein große Rolle spielt dabei die Genetik. So werden kleine Rassen deutlich älter als die großen Rassen. Ein Dobermann wird etwa nur selten älter als 9 bis 11 Jahre, während ein Yorkshire Terrier 15 bis 17 Jahre alt werden kann. Bei großen Rassen gilt, dass die zweite Lebenshälfte etwa ab dem 5. Lebensjahr beginnt, während die Kleinrassen bis zum 8. Lebensjahr jung bleiben.

Die ersten Zeichen des Altwerdens sind anfangs oft nur an Äußerlichkeiten abzulesen, denn der Alterungsprozess verläuft beim Hund wie beim Mensch höchst individuell. Erste Anzeichen können sein:

  • Erste graue Fellhaare um die Schnauze.
  • Das Fell wird dünner und glänzt weniger.
  • Hautfalten zeigen sich und Altersflecken treten auf.
  • Die Körperhaltung verändert sich; die Muskeln werden schwächer. Der Gang der Tiere wird steifer und unbeweglicher.
  • Ungeschicklichkeit lässt auf zunehmende Sehschwäche schließen.
  • Ein Hund, der im Gegensatz zu früher nicht immer gleich gehorcht, hört vielleicht schlecht. Was man von außen oft nicht erkennt, sind organische Schwächen und diese sollte man auf jeden Fall vom Tierarzt abklären lassen. Ein unvollständiges Gebiss und eine verminderte Verdauungstätigkeit erfordern ein angepasstes Futter, ein schlechtes Gehör erfordert Geduld, schwache Augen brauchen Hilfeleistung und Müdigkeit verlangt Schonung.

Gesundheitliche Altersvorsorge ist beim Hund genauso wichtig wie beim Menschen. Wer damit erst beginnt, wenn die Probleme schon einsetzen, der handelt oft zu spät. Man kann dem Hund viele Altersprobleme ersparen, wenn man in mittleren Jahren darauf achtet, dass sie schlank bleiben, denn es gilt als erwiesen, dass Hunde sich zwischen ihrem fünften und siebten Lebensjahr oft ein beträchtliches Übergewicht zulegen. In dieser Zeit wird die Basis für spätere Beschwerden gelegt, die vor allem von Wirbelsäulen-, Bandscheiben-, Arthritis- und Gelenkproblemen ausgehen.

  • BioVeritas
  • Veritas
  • Evinno
  • fairPet
  • Vinno
  • Bivalent
  • Bio Leckerli
 

Wir sind für Sie da
Hotline K

07000 / 8374827

zum Ortstarif werktags
von 14:00 bis 18:00 Uhr

 

Jetzt VERITAS
kostenlos testen!

kostenlose Tiernahrungsprobe

hier eine Futterprobe
für Ihren Hund oder
Ihre Katze anfordern