Mein Pferd hat in der Sattellage sehr viele feste Knoten. Sie fühlen sich an als säßen sie unter der Haut. Sind das Tumore, ich habe große Angst.

Nein, wahrscheinlich sind es keine Tumore. Es sind Talgdrüsenverhärtungen, die auch sehr unangenehm für das Tier werden können, wenn der Druck vom Sattel und dem Reitergewicht darauf lastet. In den meisten Fällen lässt sich das homöopathisch sehr gut behandeln. Ursache ist der überlastete Stoffwechsel. Der Talg in den Talgdrüsen der Haut verhärtet sich und die Talgdrüsen werden dicker und hart. In seltenen Fällen muss man sie operativ entfernen, meist verschwinden sie aber durch homöopathische Medikamente.

  • BioVeritas
  • Veritas
  • Evinno
  • fairPet
  • Vinno
  • Bivalent
  • Bio Leckerli