Aufgrund eines Umzugs in eine kleine Dachwohnung muss mein Kater nun in der Wohnung gehalten werden. Bisher konnte er sich immer im Freien aufhalten. Wie kann man ihm die Umgewöhnung erleichtern? Er leidet sehr darunter. Er blickt sehnsüchtig aus dem Fenster und schnuppert immer am gekippten Fenster.

Wenn es von der Umgebung her möglich ist, so kann man auch einer Katze beibringen, an der Leine mitzulaufen. Das hilft oft sehr, mit den Katzen dann spazieren zu gehen. Es ist eine reine Übungssache, dass das dann klappt. Achtung bei gekippten Fenstern: Katzen versuchen da durchzukommen und haben sich schon oft schwer dabei verletzt. Auch Bach-Blüten helfen den Tieren oft beim Heimweh in die Freiheit.

Wenn sich das Tier gar nicht in die Wohnungshaltung einfinden kann, sollte man darüber nachdenken, ob man es lieber abgibt in Hände, wo Freilauf möglich ist, denn die Tiere leiden sehr, wenn sie einmal Freigänger waren. Wichtig ist immer wieder auch, viel Beschäftigung in der Wohnung zu vermitteln und dauernd Neuigkeiten zum Spielen und Bewältigen zu haben.

  • BioVeritas
  • Veritas
  • Evinno
  • fairPet
  • Vinno
  • Bivalent
  • Bio Leckerli
 

Wir sind für Sie da
Hotline K

07000 / 8374827

zum Ortstarif werktags
von 14:00 bis 18:00 Uhr

 

Jetzt VERITAS
kostenlos testen!

kostenlose Tiernahrungsprobe

hier eine Futterprobe
für Ihren Hund oder
Ihre Katze anfordern