Meine Katze hat sich vom Hals bis zum Schwanz kahl und wund geleckt. Eine Ursache wurde bisher nicht gefunden. Sie wird hierfür seit einem Jahr diagnostiziert. Bisher ohne Ergebnis. Mein Tierarzt will ihr kein Cortison mehr geben, aber ohne dieses Medikament wird sie wieder kahl und wund. Ich möchte das Tier nicht einschläfern. Gibt es eine Möglichkeit, ihm zu helfen?

Das Cortison hebt nicht die Ursache der Beschwerden Ihrer Katze auf. Da das Tier auf das Cortison angewiesen ist, kann es sein, dass es davon Diabetes bekommt und die bekannten Nebenwirkungen sich einstellen.

Die Ursachen der Beschwerden sind allergisch, ausgelöst durch eine angeborene Schwäche. Diese Schwäche kann zum Beispiel durch einen Zeckenbiss oder durch Flöhe ausgelöst werden. Die klassische Homöopathie hebt die angeborene Schwäche auf. Ein guter Homöopath kann hier sehr gut helfen.

  • BioVeritas
  • Veritas
  • Evinno
  • fairPet
  • Vinno
  • Bivalent
  • Bio Leckerli
 

Wir sind für Sie da
Hotline K

07000 / 8374827

zum Ortstarif werktags
von 14:00 bis 18:00 Uhr

 

Jetzt VERITAS
kostenlos testen!

kostenlose Tiernahrungsprobe

hier eine Futterprobe
für Ihren Hund oder
Ihre Katze anfordern