Meine Katze hat immer verstopfte Tränenkanäle, diese müssen unter Narkose jeweils durchgespült werden. Gibt es eine andere Möglichkeit? Womit hängt das zusammen?

Darunter verbirgt sich eine Bindegewebsschwäche. Die Tränenkanäle sind nicht in der Lage, sich selbstständig zu entleeren. Die Wände des Tränenkanals sind sozusagen „zu träge“. Da hilft zum Beispiel ein passendes homöopathisches Mittel. Dieses muss dann 30 – 60 Tage gegeben werden.

  • BioVeritas
  • Veritas
  • Evinno
  • fairPet
  • Vinno
  • Bivalent
  • Bio Leckerli
 

Wir sind für Sie da
Hotline K

07000 / 8374827

zum Ortstarif werktags
von 14:00 bis 18:00 Uhr

 

Jetzt VERITAS
kostenlos testen!

kostenlose Tiernahrungsprobe

hier eine Futterprobe
für Ihren Hund oder
Ihre Katze anfordern