Mein Hund ist blind geworden. Nun weiß ich nicht, ob es Tierquälerei ist, wenn ich das Tier am Leben lasse.

Nein, es ist keine Tierquälerei, einen blinden Hund am Leben zu lassen. Selbstverständlich sind für einen Hund die Augen sehr wichtige Sinnesorgane, aber er gehört zu den Tieren, die sich an erster Stelle auf ihre Nase verlassen. Hunde haben zudem ein ausgezeichnetes Gehör, das sie auch noch vor den optischen Eindrücken nutzen. Man kann sagen, dass die Augen eher an dritter Stelle kommen. Wenn ein Hund unterwegs ist, benutzt er generell zuerst seine Nase. Nun ist Ihr Hund auch nicht alleine. Auf der Straße, im Verkehr und zwischen Menschen auf der Straße sollten Sie ihn an der Leine führen, so dass er nicht verletzt wird. Im Garten und Haus kann er sich frei bewegen, dort kennt er sich aus. Sie werden sehen, dass er mit Ihrer Hilfe weiterhin ein glücklicher Hund ist, der mit Freude lebt.

  • BioVeritas
  • Veritas
  • Evinno
  • fairPet
  • Vinno
  • Bivalent
  • Bio Leckerli
 

Wir sind für Sie da
Hotline K

07000 / 8374827

zum Ortstarif werktags
von 14:00 bis 18:00 Uhr

 

Jetzt VERITAS
kostenlos testen!

kostenlose Tiernahrungsprobe

hier eine Futterprobe
für Ihren Hund oder
Ihre Katze anfordern