Mein Hund geht ab und zu vorne lahm. Kann das etwas Gefährliches sein?

Solche Lahmheiten können durch mehrere Ursachen hervorgerufen werden. Es kann sein, dass sich das Tier einmal vertreten hat und diese Sache nicht richtig ausgeheilt ist. Viel häufiger jedoch kommt es durch zu hoch dosierte Proteine im modernen „Fertigfutter“ zu Wachstumsstörungen der Knochen und Sehnen. Oft sind die Knochen schneller gewachsen als die Sehnen, was zu unverhältnismäßigem Zug auf den Ansatzpunkten der Sehnen führt. Hier gibt es dann oft Knochenabsplitterungen. Manchmal befinden sich diese Splitter auch im Gelenk selbst, was dann zu Reibungen und schmerzhaften Entzündungen führt.

Übermäßige, unstatische Belastungen von Gelenken können aber auch ohne Knochensplitter zu Knorpelabrieben in den Gelenken führen, die sich dann ebenfalls entzünden und schmerzen. Auch Muskelverkrampfungen kommen auf diesem Wege zustande. Sie können zunächst nur bei bestimmten Belastungen auftreten und somit zu sporadischen Lahmheiten führen. Ich rate daher zur dringenden Ursachenabklärung. Eine Behandlung kann dann sowohl auf dem schulmedizinischen,  als auch auf dem naturheilkundlichen Weg erfolgen.

  • BioVeritas
  • Veritas
  • Evinno
  • fairPet
  • Vinno
  • Bivalent
  • Bio Leckerli