Unsere siebenjährige Pinscherhündin ist beim Autofahren immer sehr aufgeregt und bellt und springt trotz Sicherheitsgurt im Auto umher. Bachblütentherapie gegen Angst hat nichts bewirkt. Was können wir sonst noch tun?

Oft hat dieses Verhalten nichts mit Angst zu tun, sondern es könnte sein, dass dem Tier die Autofahrerei und das Angebundensein nicht passen. Es versucht Aufmerksamkeit zu erregen und seinen Unmut zu äußern. Dies gehört dann in den Bereich Erziehung und Dominanz des Besitzers. Sie müssten also sehr viel Zeit zur Lösung des Problems aufwenden. Der Schlüssel dazu ist, dass es dem Tier unangenehm werden muss, wenn es sich unerwünscht verhält, und es ihm sehr angenehm werden muss, wenn es Ruhe hält.

Auch die Beachtung, die der Hund ja erzwingen will, sollte nicht erfolgen. Das sind jetzt nur Hinweise, wie man vorgehen kann, denn zur Problemlösung kann ich rein schriftlich nicht ausreichend beitragen. Sie sollten versuchen, einen Hundepsychologen vor Ort zu finden, der das Tier und sein Verhalten sehen und analysieren kann.

  • BioVeritas
  • Veritas
  • Evinno
  • fairPet
  • Vinno
  • Bivalent
  • Bio Leckerli
 

Wir sind für Sie da
Hotline K

07000 / 8374827

zum Ortstarif werktags
von 14:00 bis 18:00 Uhr

 

Jetzt VERITAS
kostenlos testen!

kostenlose Tiernahrungsprobe

hier eine Futterprobe
für Ihren Hund oder
Ihre Katze anfordern