biVALENT Barferline

Besuchen Sie unseren neuen Barf Shop für Frostfleisch, Fleisch in Dosen und Barf Ergänzungsfutter unter biVALENT Barferline

 

Neu im VERITAS Shop

Hirschgeweihe ganz und halbiert, Wasserbüffelhorn und Kauwurzeln in verschiedenen Größen erhalten Sie hier in unserem Onlineshop

 

Neu: Barfer Line Oil

biVALENT Barfer Line Oil besteht aus naturreinem, kaltgepresstem Hanföl, welches besonders reich an essentiellen Fettsäuren ist

 

Neu: Barf für Katzen

Barfer Line Naturmix für Katzen enthält alle wichtigen Mineralstoffe und Vitamine und ist ideal zur Ergänzung bei Rohfütterung (BARF)

 

Aus dem Garten der Natur: Petersilie

KüchenkräuterSeit Jahrtausenden bereichern Küchenkräuter unsere Nahrung. Sie schmecken gut und sehen dekorativ aus. Was aber weit wichtiger ist, sie haben eine gesundheitsfördernde Wirkung. Die medizinisch hoch gebildete Klosterfrau Hildegard von Bingen hat ganze Bücher über die heilende und vorbeugende Wirkung von Küchenkräutern geschrieben und setzte sie täglich zum Wohle ihrer Patienten ein. Aber nicht nur für uns Menschen sind diese Kräuter wichtig und hilfreich. Auch unseren Haustieren können wir damit Gutes tun und ihre Gesundheit unterstützen. Wer Hunde und Katzen beobachtet, die sich im Freien bewegen, wird sehen, dass die Tiere gerne ab und zu auch mal an grünen Pflanzen knabbern. Vor allem wenn es ihnen nicht so gut geht, sind sie oft draußen auf der Suche nach bestimmten Pflanzen.

Dieses Verhalten ist ihnen instinktiv gegeben. Wild lebende Tiere fressen bei Unwohlsein instinktiv die richtigen Kräuter. In Anbetracht dieser Kenntnis ist es nur richtig, seinem Tier die Nahrung mit frischen Kräutern anzureichern.

Aber was wirkt wann?

Sehen wir uns doch einmal die Petersilie an. Sie ist jedem bekannt und wird in fast jeder Küche verwendet. Petersilie hat einen hohen Gehalt an Vitamin C, ätherischen Ölen, Zink Gerbsäure und vielem mehr. Sie hat eine anregende Wirkung auf das gesamte Verdauungssystem, ist harntreibend und wirkt sehr positiv auf Nieren und Blase. Sie trägt also erheblich zur Entschlackung des Körpers bei und fördert das Abwehrsystem. Eine besondere Wirkung zeigt Petersilie auch auf die weiblichen Fortpflanzungsorgane. In der Geschichte war Petersilie immer auch ein Bestandteil in Tränken zur Geburtsförderung. Die Hauptwirkung liegt aber im Verdauungstrakt und bei der Anregung der Harnorgane, Petersilie gilt als tonisierend.

Stützend wird sie bei folgenden Zuständen eingesetzt:

  • Appetitlosigkeit
  • Verdauungsstörungen
  • Blähungen
  • Verstopfung
  • Mundgeruch (kauen)
  • Müdigkeit,
  • Gicht
  • Rheuma
  • Blasensteinen, Nierensteinen
  • Nachgeburtsverhalten
  • Schuppen
  • Geschwüren

Bei all diesen positiven Eigenschaften kann es also nicht schaden, dieses Küchenkraut in kleinen Mengen oft dem Futter zuzusetzen. Sehr klein und fein gehackte Petersilie wird auch gerne gefressen. In dieser Form arbeitet man prophylaktisch.

Zur medizinischen Verwendung setzt man Petersilientee oder Tinktur ein. Bei der Tinktur ist jedoch darauf zu achten, dass sie verdünnt, in kleinen Mengen und in Absprache mit dem Therapeuten eingenommen werden muss, da es sonst zu Schleimhautreizungen kommen kann. Trächtigen Tieren darf man Petersilie nur als Gewürz in kleinen Mengen und von frischen Pflanzen geben (prophylaktische Form), da es sonst zu Fehlgeburten kommen kann.

  • BioVeritas
  • Veritas
  • Evinno
  • fairPet
  • Vinno
  • Bivalent
  • Bio Leckerli
 

Wir sind für Sie da
Hotline K

07000 / 8374827

zum Ortstarif werktags
von 14:00 bis 18:00 Uhr

 

Jetzt VERITAS
kostenlos testen!

kostenlose Tiernahrungsprobe

hier eine Futterprobe
für Ihren Hund oder
Ihre Katze anfordern