biVALENT Barferline

Besuchen Sie unseren neuen Barf Shop für Frostfleisch, Fleisch in Dosen und Barf Ergänzungsfutter unter biVALENT Barferline

 

Neu im VERITAS Shop

Hirschgeweihe ganz und halbiert, Wasserbüffelhorn und Kauwurzeln in verschiedenen Größen erhalten Sie hier in unserem Onlineshop

 

Neu: Barfer Line Oil

biVALENT Barfer Line Oil besteht aus naturreinem, kaltgepresstem Hanföl, welches besonders reich an essentiellen Fettsäuren ist

 

Neu: Barf für Katzen

Barfer Line Naturmix für Katzen enthält alle wichtigen Mineralstoffe und Vitamine und ist ideal zur Ergänzung bei Rohfütterung (BARF)

 

hunde fressen schneeIst der erste Schnee gefallen, sind auch viele Hunde, genau wie unsere Kinder, begeistert von der weißen Pracht. Sie toben und spielen darin, und viele von ihnen beißen begeistert in den Schnee. Dauert das Spiel lang, können sie größere Mengen davon aufnehmen. In unseren Breiten ist dies jedoch mit einer erheblichen Gefahr verbunden.

Vorsicht: Schadstoffe

Es geht dabei nicht allein um die Kälte, denn in der freien Natur lebende Tiere müssen ihren Wasserbedarf in der Winterzeit durch Schnee decken, sondern vorrangig um die Schadstoffbelastung, die mit dem Schnee herunter gewaschen wird. Natürlich sind auch große Mengen Eis eine Belastung für den Magen und Verdauungstrakt, jedoch wird der Schnee vom Maul bis zum Magen so aufgewärmt, dass er in kleinen Mengen im Magen keine Gefahr darstellt. Das Hauptproblem sind jedoch die Schadstoffe die sich im Schnee eingeschlossen haben und so leicht in größeren Mengen aufgenommen werden können. Das Fressen von Schnee führt bei den meisten Hunden zu Durchfallerkrankungen und Magenbeschwerden mit Erbrechen. Ganz schlimm wird es, wenn die Hunde Schnee aufnehmen, der mit Streusalz belastet ist oder anderen Auftaustoffen. Es ist daher sinnvoll, wenn der Hundebesitzer dafür sorgt, dass das Tier keinen Schnee frisst, denn das kann böse Folgen haben.

Katzen nehmen beim Putzen Schadstoffe auf

katzen fressen schneeBei Katzen ist es höchst ungewöhnlich, wenn sie Schnee fressen. Sie finden das kalte Nass nicht sehr erfreulich. Bei ihnen besteht die Gefahr der Schadstoffaufnahme darin, dass sie sich, nachdem sie durch den Schnee gelaufen sind, zuhause putzen und trocken lecken.

Bei Freigängern ist es daher nicht ungewöhnlich, dass sie auf diesem Wege große Mengen von Schadstoffen aufnehmen. Auch hier kann das Resultat eine Magen- und Darmerkrankung sein. Auch Tiere, die nicht direkt mit Krankheitssymptomen reagieren, können über die gesamte Winterzeit extrem viel Umweltgifte aufnehmen und u.U. erst Wochen und Monate später mit Belastungssymptomen reagieren.

Ein Tipp: Wenn es möglich ist, sollte man Katzen und auch Hunde, so oft es geht, mit einem Handtuch abtrocknen, bevor sie sich zu putzen beginnen, auch mit warmem Wasser abwaschen hilft. Um Langzeitschäden vorzubeugen, sollte man die Möglichkeit nutzen, die Tiere im Frühjahr einer Bioresonanzbehandlung zu unterziehen, um Schadstoffrückstände aus dem Körper auszuleiten.

  • BioVeritas
  • Veritas
  • Evinno
  • fairPet
  • Vinno
  • Bivalent
  • Bio Leckerli
 

Wir sind für Sie da
Hotline K

07000 / 8374827

zum Ortstarif werktags
von 14:00 bis 18:00 Uhr

 

Jetzt VERITAS
kostenlos testen!

kostenlose Tiernahrungsprobe

hier eine Futterprobe
für Ihren Hund oder
Ihre Katze anfordern