biVALENT Barferline

Besuchen Sie unseren neuen Barf Shop für Frostfleisch, Fleisch in Dosen und Barf Ergänzungsfutter unter biVALENT Barferline

 

Neu im VERITAS Shop

Hirschgeweihe ganz und halbiert, Wasserbüffelhorn und Kauwurzeln in verschiedenen Größen erhalten Sie hier in unserem Onlineshop

 

Neu: Barfer Line Oil

biVALENT Barfer Line Oil besteht aus naturreinem, kaltgepresstem Hanföl, welches besonders reich an essentiellen Fettsäuren ist

 

Neu: Barf für Katzen

Barfer Line Naturmix für Katzen enthält alle wichtigen Mineralstoffe und Vitamine und ist ideal zur Ergänzung bei Rohfütterung (BARF)

 

Natürliche Kauartikel und Knochen für den Hund

Knabberein HundIhr Hund war wieder einmal sehr brav, Sie möchten ihn belohnen. Von Ihrem VERITAS-Frischdienst erhielten Sie wieder die Kauartikel, welche Ihr Bonzo so gerne frisst.

Bei den Kauartikeln (z.B. Rinderlefzen, Rindergaumen usw.) handelt es sich um natürliche Produkte, die in der Größe deshalb auch unterschiedlich sind.

Was passiert aber, wenn der Hund diese festen Lefzen- oder Gaumenteile hinunter schlingt und besonders kleine Brocken nicht kaut? Der Hund ist von Natur aus ein Schlinger und zerbeißt kleine Stücke so weit, bis diese „schluckfähig“ werden. Mit einem Gespür für die Härte eines Kauartikels beginnt reflektorisch das Kauen, egal wie klein die Stücke sind. Die Vorverdauung beginnt bereits im Maul des Tieres.

Harte Artikel werden mit dem Speichelfluss vermischt und somit weicher und schluckfähiger gemacht. Es ist nicht bekannt, dass es bisher Verletzungen im Fang- oder Schlundbereich eines Hundes durch kleine, harte, getrocknete Lefzen- oder Gaumenanteile gegeben hat. Dies gilt für kleine als auch für große Hunde. Beim Schlucken oder der Aufnahme eines spitzen Gegenstandes (in unserem Falle eines kleinen Stückchens Rindergaumen oder –lefzen) bewegt sich dieser nach unten in die Speiseröhre in Richtung Magen mit der Spitze nach vorne. Das Stück landet dann im Magen des Tieres ohne eine Verletzung im Schlundbereich des Tieres zu verursachen.

Sollte ein Hund gierig kleine Stücke aufnehmen, werden diese im Magen durch den hohen Salzsäuregehalt verdaut. Erst wenn diese vorher kleinen, harten und zackigen Stücke im Magen durch die Salzsäure genügend breiig sind, verlassen sie den Tiermagen, um im Darm in die verschiedenen Nährstoffe aufgespaltet zu werden.

Wie gefährlich sind Knochen für meinen Hund?

Eines müssen sich die Hundefreunde vor Augen halten: Knochen sind kein Hundefutter.

Dies bedeutet, dass, sollten Sie Ihrem Hund Knochen in größeren Mengen verabreichen, Verstopfungen bis hin zu einem Darmverschluss verursacht werden können. Grundsätzlich gibt man Hunden keine Geflügelknochen oder Knochen von Wild. Diese zersplittern beim Kauen und können Verletzungen im Fang- und Schluckbereich hervorrufen. Ebenso gefährlich sind Kunststoffknochen (Spielzeuge). Diese können versehentlich abgeschluckt werden. Hier hilft dann nur noch eine sofortige Operation. Gut für Ihren Hund sind Naturkauknochen (z.B. aus Büffel- oder Rinderhaut), aber diese nicht in großen Mengen.

Knochenmehl kann (falls ebenfalls in großen Mengen verabreicht) ebenfalls zu Darmverschlüssen führen. Sollten mit einer Dosennahrung abgerundete Knochenpartikel aufgenommen werden, welche der Hund auf Grund der Partikelgröße einfach hinunter schluckt, besteht im Fang- oder Schlundbereich keine Gefahr. Im Magen werden nicht gekaute Knochen durch die Magensäure vorverdaut. Nur ein breiiger Mageninhalt verlässt den Magen Ihres Tieres in Richtung Darm. Der Knochenanteil wird auf natürliche Weise verdaut.

  • BioVeritas
  • Veritas
  • Evinno
  • fairPet
  • Vinno
  • Bivalent
  • Bio Leckerli
 

Wir sind für Sie da
Hotline K

07000 / 8374827

zum Ortstarif werktags
von 14:00 bis 18:00 Uhr

 

Jetzt VERITAS
kostenlos testen!

kostenlose Tiernahrungsprobe

hier eine Futterprobe
für Ihren Hund oder
Ihre Katze anfordern